Immobilienbewertung Rosdelski Mühlhausen

Erbbaurecht in deutschen Metropolen von wachsendem Interesse

Noch finden Erbbaurechtstransaktionen in Deutschland in vergleichsweise geringem Umfang statt. Doch die Liquidität des Marktes für Erbbaurechtstransaktionen wird durch das kompetitive Marktumfeld zunehmend positiv beeinflusst.
In Frankfurt werden städtische Grundstücke schon seit Jahren vorwiegend durch Erbbaurechtsbestellung vergeben. Nun setzt auch die Stadt Hamburg verstärkt auf die Vergabe städtischer Grundstücke mit Erbbaurechten, um gegen den Mietanstieg anzukämpfen. Gleichzeitig zeigen sich Investoren gegenüber Investitionen in Erbbau-Immobilien grundsätzlich aufgeschlossen. Das meldet das Nachrichtenportal FinanzNachrichten.de.

Das Erbbaurecht ist in Deutschland schon seit 100 Jahren kodifiziert, fristete allerdings bisher eher ein Nischendasein. Es ermöglicht die juristische Aufteilung zwischen Gebäude und Grundstück, wobei der Grundstücksbesitzer für das Erbbaurecht einen Zinssatz erhält. Dieser Zins liegt aktuell bei rund vier Prozent.

Die aktuellen Entwicklungen lassen den Schluss zu, dass Erbbau-Immobilien ein Zukunftsthema sind, bei dem es sich lohnt, Grundlagenkompetenz aufzubauen, oder sein Wissen zu erweitern.

Aus diesem Grund bietet die Sprengnetter Akademie zukünftig eine eintägige Grundlagenschulung zum Erbbaurecht, speziell für die Zielgruppe der Immobilienmakler an.

Quelle: FinanzNachrichten.de

Veröffentlicht am 14.03.19

Artikel mit den gleichen Themen lesen

Diesen Artikel teilen